Flipping Stick Steez Harrier 80 meets Abu ZX 1601 zum Jiggen

Als Baitcaster-Jigge für Einätze vom Boot und Ufer habe ich mir diese Combo schon seit dem Release der Steez Harrier in 2009 zusammengestellt. Da seit dem immer andere Themen im Vordergrund standen, hatte ich erst jetzt die richtige Zeit, diese sehr gelungene Symbiose ausgiebig zu testen.

Die Kombination aus Steez Harrier 80 und Abu ZX 1601 passt nicht nur optisch perfekt zueinander. Nicht immer ist es mir auf Anhieb geglückt, eine optisch und technisch so harmonische Combo zusammen zu stellen.

Die Einzelkomponenten spielen sich in den praktischen Abläufen perfekt den Ball zu und machen das Angeln zum Hochgenuss. Sie sind herstellerübergreifend wie für einander geschaffen.

Zweiteilig

Beringung

Die Rute ist mit ihren 2,40 Metern Länge eine aus meiner subjektiven Sicht optimale Lösung für die Ufer- und Bootsangelei mit diagonal geführten Gummiködern. Ausgewiesen ist diese Schwarzbarschrute als „Flipping Stick“.

Sie hat eine schnelle Spitzenaktion und eignet sich hervorragend für alle Grundanwendungen wie T- / C-Rigs und Jigs. Angeschafft habe ich sie aber primär für das klassische Jiggen vom Boot.

Gefischt habe ich an der Steez Harrier 80 Shads von 3 bis 6 inch Länge die ich mit Köpfen bis maximal 20 Gramm kombiniert habe.
Die Rute läd sich hervorragend auf. Somit kann man mit ihr sehr leicht gute Wurfweiten erzielen. Das von ihr vermittelte Feedback ist sehr gut! Mit gerade mal 137 Gramm Gewicht auf 2,40 Meter Länge weist sie einen Spitzenwert in dieser Baitcasterklasse auf. Damit kann man den ganzen Tag ermüdungsfrei angeln.

Die Rute liegt hervorragend in der Hand. Der Triggergriff ist ausreichend geöffnet, so dass man immer guten Kontakt hat.

Die Verarbeitung ist – ganz japanlike – hervorragend.

Die Abu ZX 1601 IVCB4 ist die perfekte kleine Multi für diese Rute. Die Übersetzung ist mit 6.3:1 ausreichend um damit zu jjggen oder zu faulenzen.

Die Rolle ist sehr einfach zu handhaben, absolut pflegeleicht und ohne jede Allüren. Die Bremse arbeitet ruckfrei. Obwohl ich bei Multirollen absoluter Daiwa-Fan bin, hat mich diese Abu sehr überzeugt. Einziger Kritikpunkt ist und bleibt dieses absolut häßliche Handle.

Handle

und andere Perspektiven

Das werde ich noch pimpen und das Ergebnis spätestens in meinem Nachtrag zu dieser Combo einfließen lassen.
Ansonsten kann ich jetzt schon sagen, dass ich in diesem Segment nicht mehr suchen muss. Das ist schon eine sehr, sehr gute Lösung die kaum zu toppen ist.

Länge: 2,40 Meter
Top Dia: 2.1 mm
Butt Dia: 12.9 mm
Split Handle
Tip: Fast
Power: Heavy
Zweiteilig
Transpostlänge: 2,10 Meter
Gewicht: 137 Gramm
Lure Weight: ¼ bis 1 ½ oz (7 bis 42 Gramm)
Line: Nylon 16-30 lb, Fluoro 14-20 lb

Bezug der Steez Harrier 80: www.plat.co.jp

Die Abu ZX 1601 kann man auch in gut sortierten Shops aus Deutschland beziehen, wie z. B. bei www.koederwahnsinn.de oder www.jerbait.com.

Restliches Setup:
Ich nutze das Geflecht „Sea Bass“ von VARVIVAS in 16 lbs. Vorgeschaltet habe ich das Fluorocarbon von YO ZURI. Es folgt ein Wide Snap von EVERGREEN oder von DECOYS.

Ein Gedanke zu „Flipping Stick Steez Harrier 80 meets Abu ZX 1601 zum Jiggen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.